Es lohnt sich

Der Weg Nachhaltige Verbesserung der Vitaldaten Teilnehmer-Geschichten

Der Weg

Erleben Sie mit unserem Patienten Dirk, was Ihnen ein geänderter Lebensstil bringt. Film ab.

Nachhaltige Verbesserung Ihrer Gesundheitswerte

Dirk hat es vorgemacht – gehen Sie es doch auch an. Mit Ihrer Teilnahme am TDKC-Programm gewinnen Sie an Gesundheit und Lebensqualität.

Digitale Nachsorge ist die ideale Unterstützung, wenn Sie Ihre Lebensweise verbessern möchten. Die Schaubilder zeigen Ihnen die Entwicklung in den 12 Monaten des Programms.

Schritte

Bewegung ist der Schlüssel. Schon während des Klinikaufenthalts steigern Sie Ihre tägliche Schrittzahl bereits deutlich.

Im Verlauf der Nachsorge geht es kontinuierlich weiter und Sie erreichen zum Ende fast die Grenze von 10.000 Schritten pro Tag.

Wenn Sie zur Patientengruppe mit dem Alter 65+ gehören, ist das ein großartiger Erfolg.

Insulin

Mit den fachärztlichen Tipps während der klinischen Behandlung senken Sie Ihren Insulinverbrauch bereits deutlich. Die erforderliche Menge nimmt während der Nachsorge weiter ab und am Ende ist viel weniger Insulin erforderlich als zu Beginn.

HbA1c

Die stationäre Reha sorgt dafür, dass Ihr HbA1c-Wert leicht abfällt. Das ist der durchschnittliche Zuckergehalt im Blut. Während der Nachsorge sinkt der HbA1c-Anteil noch einmal erheblich und Sie können sich über ein rundum positives Ergebnis freuen.

Wohlbefinden

Am Ende des TDKC-Programms geht es Ihnen besser. Ihre gefühlte Lebensqualität nimmt einen deutlichen Aufschwung und dabei bleibt es auch. Das erfahren wir immer wieder von Menschen, die an der digitalen Nachsorge teilgenommen haben.

 

Teilnehmer-Geschichten

Werte fast wie von selbst normalisiert

Herr Müller lebt seit 21 Jahren mit Diabetes. Dann kam ein Herzinfarkt dazu. Die tägliche Erinnerungs-SMS hilft ihm, besser auf sich zu achten: auf seinen Blutzucker, sein Herz, seinen Lebensstil. Nach einem Jahr im TDKC haben sich Herr Müllers Werte fast wie von selbst normalisiert.

Das eigene Leben in den Griff bekommen

Als Frau Grenadier wegen eines Schenkelhalsbruchs stationär behandelt wurde, fielen ihre schlechten Blutzuckerwerte auf. Die folgende Diabetes-Diagnose überforderte die akut erkrankte Patientin. Reha-Aufenthalt, Nachbetreuung über das Portal und die täglichen SMS aus TDKC halfen ihr, das eigene Leben in den Griff zu bekommen.

Diabetes-Betreuung, die motiviert

Frau Schikora war frustriert. Sie hätte sich gewünscht, dass ihr Arzt sich mehr Zeit für sie nehmen könnte. Für ausführliche Antworten zu all ihren Fragen. Die Betreuung durch TDKC und das regelmäßige Feedback bauten sie auf und motivierten sie, ihre Therapie fortzusetzen. Als sich ihre Werte verbesserten, war auch die knapp bemessene Zeit ihres Arztes völlig ausreichend für sie.

Schade, dass das Jahr der Nachbetreuung zu Ende gegangen ist ...

Anonym: "Schade, dass das Jahr der Nachbetreuung zu Ende gegangen ist, es war für mich immer ein Ansporn mich zu verbessern. Und es hat sich ja auch gelohnt. An erster Stelle geht es mir natürlich um meine Gesundheit, ab einem gewissen Alter (71) macht man sich halt so seine Gedanken. Danke für alles, was in den letzten Monaten geschehen ist …"

Ich finde das Programm ganz toll ...

Anonym: "Ich finde das Programm ganz toll und bin wirklich überzeugt, dass mich das fundamental unterstützt. Ich war ja schon einige Male bei Euch, aber früher hielten die guten Vorsätze eine Zeit lang und dann ... Aber jetzt steht die Stützung der Motivation im Vordergrund und das hilft nachhaltig."